Individualreise / Ecuador

Klassische Ecuador Rundreise

"Von Quito im Andenhochland bis Guayaquil am tropischen Pazifik"
Dauer

9 Tage

Teilnehmer

ab 2 Personen

Preis p.P.

1.950,- €

Reiseübersicht

Die Klassische Ecuador Rundreise bietet die Natur- und Kulturhöhepunkte des Landes der Vertikalen. Zusammen mit unseren Kollegen von vor Ort führen wir sie mehrmals im Jahr durch: Eine sichere und bewährte Tour. Lassen sie sich auch von uns zu Verlängerungsprogrammen beraten, denn wir kennen das Land persönlich von eigenen Reiseleitungen. 

Höhepunkte
  • Hochandenlandschaften mit fantastischen Lagunen, Kraterseen und Paramo
  • Schneebedeckte Vulkane Cotopaxi und Chimborazo
  • Die Weltkulturerbe Quito und Cuenca
  • Lieblich-religiöses Baños im Bergregenwald
  • Inkastadt Ingapirca
  • Die berühmte Zugfahrt Teufesnase
  • Pazifikmetropole Guayaquil

Verlängerungsoption: Galapagos des "kleinen Mannes"

Die Inseln vor Puerto Lopez, nördlich von Guayacuil, nennt man Klein Galapagos oder Galapagos des "kleinen Mannes". Die interssante Inselgruppe bietet, wie die eigentlichen Galapagosinseln, Blaufußtölpel, Rotfußtölpel und Fregattvögel hautnah. Mit Glück auch Wale, Seelöwen und Delfine. Gehen Sie baden und entspannen an den schönen Stränden oder nehmen Sie teil an Naturausflügen und Wanderungen. 

"Klein Galapagos" ist unser Verlängerungs-Geheimtipp für Ecuador. 

Badeküste von Ecuador 

Zielarten der Reise

blutbrzelarassari_irisbaumgartner_.jpghttps://die-naturreise.de/sites/default/files/pictures/lib1/blutbrzelarassari_irisbaumgartner_.jpgIris Baumgartner Iris Baumgartner
Blutbürzelarassari 
Pfeilgiftfrosch/Baumsteiger (Amazonian Poison-dart Frog) 
icon-spanner

Würgefeige • Kapokbaum • Silberbäume- Guarumo • Araucarien • Quinua- Bäumchen • Espeletien • Philodendron • Mammutblatt • Fuchsien • Feigenkakteen • Bananen • Kakaokulturen • Reisfelder • Baumwollplantagen • Tabak • Mais • Zuckerrohrplantagen • Teefelder • Gemüsekulturen

icon-spanner

Roter Brüllaffe • Nasenbär • Andenfuchs • Grüner Leguan • Regenbogenboa • Schwarzer Kaiman • Helmbasilisk • Suppenschildkröte • 

Antillen Pfeiffrösche • Agakröte • Baumfrösche • Pfeilgiftfrösche • Glasfrösche • Kanonenkugelameise • Glasflügelfalter • Stabheuschrecke • Dungkäfer

icon-spanner

Chileflamingo • Mamorreiher • Kappenreiher • Hoatzin (Stinkvogel) • Rotbauchhöhenläufer • Kondor • Schwalbenweih • Gelbkehlkarakara • Andenkolibri • Grünflügelara • Andenfelsenhahn • Blauscheitelmotmot • Laucharassari • Andengans • Amazonasfischer • Blaukopfpitpit • Graugelbtodityrann • Linienspecht • Punaibis • Sturzbachente

blutbrzelarassari_irisbaumgartner_.jpghttps://die-naturreise.de/sites/default/files/pictures/lib1/blutbrzelarassari_irisbaumgartner_.jpgIris Baumgartner Iris Baumgartner
Blutbürzelarassari 
Pfeilgiftfrosch/Baumsteiger (Amazonian Poison-dart Frog) 

Reiseverlauf

Tag 1: 

Ankunft in Ecuador und Transfer in das Hotel

A

Bienvenidos im Naturparadies Ecuador! 

Ihr Flughafenreiseleiter holt Sie am internationalen Flughafen in Quito ab und Sie werden in das Hotel gebracht. Die Klassische Ecuador Reise kann beginnen!

Grand Hotel Mercure Alameda
Tag 2: 

Die Hauptstadt Quito und der Äquator

A

Nach dem Frühstückso gegen 8.30 Uhr starten sie ihre Ecuador Reise mit der Erkundung der Hauptstadt Quito.

Quito: La Compaña de Jesu 
Sie liegt auf 2.850 Metern Höhe, am Fuße des Hausvulkan Pichincha, eingebettet in ein grünes Andental. Quito ist eine der ältesten Städte Südamerikas. Hier haben zahlreiche Baudenkmäler und Kunstschätze der spanischen Kolonialzeit bewahren können. Die Altstadt ist schon viele Jahrzehnte Weltkulturerbe der Unesco.

Auf dem Spaziergang durch die historischen Gassen besuchen Sie viele der ältesten Kirchen Amerikas wie El Sagrario und La Companía. Außerdem begehen Sie die Plätze Santo Domingo, La Merced und San Francisco. Auf dem Hügel „El Panecillo“ sehen Sie die geflügelte Jungfrau und haben einen tollen Blick über Quito und die Anden.

Ja und in diesen urbanen Lebensräumen fühlen sich sogar schon einige Kolibriarten wohl. Halten sie die Augen offen nach anderen Kulturfolgern. 

Am Nachmittag besuchen Sie das bekannte Äquatordenkmal „Mitte der Welt“. Es befindet sich inmitten eines trockenen Tales am nördlichen Rand der Hauptstadt.

Sie erleben das Museo del Sitio Inti Ñan, das eine private anthropologische Gesellschaft neben dem Äquatordenkmal eröffnet hat. Dieses moderne Solar-Museum beinhaltet Stücke indianischer Kulturen und ursprünglicher Lebensweise. Die Führung und die Guides zeigen auch einige „Äquatortricks“ die schon verblüffend sind aber meist wissenschaftlichen Überprüfungen nicht standhalten.

Grand Hotel Mercure Alameda
inkl. Frühstück
Tag 3: 

Besuch des Indiomarktes Pujili und die Lagune Quilotoa

B

Sie fahren südlich aus Quito und in Richtung Cotopaxi.

Lagune Quilotoa 
Wenn sie möchten, können Sie den Indiomarkt von Pujili besuchen. Anschließend reisen Sie auf malerischen Nebenstraßen durch eine der schönsten Kulturlandschaften der Hochanden zum Kratersee und Naturwunder Quilotoa. Hier vom Rand des riesigen Beckens aus spazieren Sie hinunter zum türkisblauen Kratersee.

Mit Hilfe von Maultieren ist der Rückweg dann einfacher. Sie können optional (Zusatz) den Wiederaufstieg reitend bewältigen.

Genießen Sie die fast unwirtliche Szenerie und die umwerfende Schönheit dieser Kraterlagune. Schauen sie nach Kolibris und Tejus.

Hacienda La Ciemega
inkl. Frühstück
Tag 4: 

Der Nationalpark Vulkan Cotopaxi und Reise bis Baños

C

Nach einem guten Frühstück geht die Ecuador Reise weiter zum Nationalpark Vulkan Cotopaxi.

cotopaxi_irisbaumgartener_.jpghttps://die-naturreise.de/sites/default/files/pictures/lib1/cotopaxi_irisbaumgartener_.jpgIrisBaumgartner IrisBaumgartner
Cotopaxi 
Erleben Sie mit einem lokalen spanischem Guide die vielfältige Tier und Pflanzenwelt bei einem Spaziergang an der Lagune Limpiopungo auf 3800 Höhenmetern. Lassen Sie sich in dieser wilden Naturlandschaft von dem  aktiven Vulkan Cotopaxi begleiten! Es geht mit dem Wagen bis in eine Höhe von fast 5000 Meter, wo der Schnee zum Greifen nahe ist. 

Anschließend geht`s weiter und sie besuchen Sie eine der vielen Rosengärtnereien, für die das Land auf der ganzen Welt bekannt ist. Sie erfahren viel über verschiedene Rosenarten, unterschiedliche Anbaumethoden. Schwierigkeiten und Vorteile in der Rosenkultur. Halten sie auch hier Ausschau nach kulturfolgenden Vögeln. Schließlich geht es nach Baños. Dieser nette Ort ist ein lebhaftes Wallfahrtszentrum und außerdem bekannt ist für seine vielen Thermalquellen und seine koloniale Kathedrale. 

Spa-Hotel Luna Runtun
inkl. Frühstück
Tag 5: 

Exkursion: Pailon del Diablo – Reise von Baños bis Riobamba

D

Hier auf 1800 Meter im Dorf Baños herrscht ein sehr verträgliches, mildes Klima.

El Pilon de Diavolo 
Sie können zunächst die interessante Kolonialkirche besichtigen und die spannende Landschaft des Umfeldes genießen und auch im Kulturland nach Vögeln und Echsen Ausschau halten. Auf Ihrem heutigen Ausflug werden sie die Straße der Wasserfälle kennenlernen, die immer entlang der Pastaza-Schlucht führt. Am Fluss „Rio Verde“ machen Sie einen Spaziergang zum tobenden Wasserfall “Pailon del Diablo” (etwa:Teufelspfanne). 

Dann am heutigen Nachmittag führt Sie Ihre Ecuador Reise zum Vulkan Chimborazo, mit 6300 Metern Ecuadors höchstem Vulkan. Bei der Fahrt hinauf kommen Sie durch eine aride Landschaft und treffen bestimmt auf Trupps der scheuen Vicuñas. Eine von vier Kamelarten in Südamerika. Sie haben die Chance, eine kurze anstrengende Wanderung bei der Edward Whymper-Hütte auf 5000 Meter zu unternehmen. Überanstrengen sie sich aber nicht; die Höhe kann Kreislaufschwierigkeiten verursachen.  Genießen Sie auf jeden Fall die tolle Aussicht. 

Hacienda Abraspungo
inkl. Frühstück
Tag 6: 

Zugfahrt über die Teufelsnase – Inkaruine Ingapirca – Reise nach Cuenca

E

Nach dem Frühstück und sehr zeitig geht die Tour durch sehr schöne Landschaften und winzige Dörfer bis ins touristische Alausí, von wo aus Sie die bekannte Zugfahrt beginnen.

Zugfahrt über die Teufelsnase 
Sie fahren Sie im Zick-Zack, immer mal vorwärts und rückwärts. Entlang der Teufelsnase „Nariz del Diablo“ hinunter bis nach Sibambe. Danach werden sie zur „Tolte Gemeinde“ geführt. Hier werden Sie ein typisches Mittagessen während einer traditionellen Tanzaufführung einnehmen können und haben auch die Gelegenheit, die 330 Stufen zu einem Aussichtspunkt hinabsteigen, um die Zick-Zack Bahntrasse von der Teufelsnase zu sehen. Sie können wählen zwischen einer Fahrradtour oder einem Ausritt in die umliegenden Regionen der Gemeinde. Ausserdem können Sie eine organische Farm besuchen, um zu sehen wie die Gemeinde Agrar-Tourismus betreibt und gleichzeitig das Gemüse für die Mahlzeiten im Restaurant anbaut.

Anschließend besuchen Sie Ingapirca, die größte und bekannteste Inkastätte in Ecuador. Sehen und bestaunen Sie bei einem Rundgang durch die Tempel- und Festungsanlagen der Inkas und der Cañaris.  

Dann reisen sie weiter bis ins koloniale Cuenca.

Hotel Santa Lucia
inkl. Frühstück
Tag 7: 

Die Kolonialstadt Cuenca

E

Morgens erleben Sie die schöne und überschaubare Kolonialstadt Cuenca bei einer Stadtführung.

Cuenca: Unesco Weltkulturerbe 
Die Stadt wurde von der UNESCO unter Weltdenkmalschutz gestellt. Sehenswert sind insbesondere die Uferstraße entlang des Rio Tomebamba, die beeindruckende Kirche und der jeden Tag stattfindende Blumenmarkt.  Das sind hier nur einige Höhepunkte des Rundgangs. Wenn sie möchten können sie auch etwas über die Herstellung der Panamahüte erfahren. Sie sind ja sehr bekannt und werden hier gepflochten.

Wer stattdessen lieber in den grüneren Straßen und Gärten sowie Parks auf die Fotopirsch gehen möchte, der bekommt bestimmt Tipps vom Guide.  Am späteren Nachmittag bleibt bestimmt auch noch Zeit, individuell durch die schönen Gassen von Cuenca spazieren. 

Hotel Santa Lucia
inkl. Frühstück
Tag 8: 

Der Cajas Nationalpark – tolle Landschaften auf der Reise nach Guayaquil

F

Zuerst durchqueren Sie den schönen Nationalpark El Cajas.

Cajas National Park 
Obwohl das Gebiet größtenteils über der Baumgrenze liegt, gibt es eine erstaunliche Vielfalt an Pflanzen und Tieren. Es ist eine wilde Hochgebirgslandschaft mit schroffen Kämmen und Tälern. Hier und da wird für sie ein Fotostopp eingelegt. 

Hiernach überqueren Sie auf fast 4200 Meter Meereshöhe die Wasserscheide zwischen Pazifik und Atlantik und erreichen nach einer langen aber maximal abwechslungsreichen Fahrt durch alle Klima- und Vegetationszonen Ecuadors das tropischfeuchte Tiefland der Pazifikküste. Wir durchfahren ausgedehnte Kakaopflanzungen, Bananenplantagen, Reisfelder und Zuckerrohranbaugebiete.  Dann erreichen sie die pulsierende Metropole Guayaquil: die größte Stadt Ecuadors. Zunächst werden sie einchecken und ihr Hotelzimmer beziehen.  

Die Stadt erkunden sie am besten zu Fuß. Hier vom Parque Bolivar laufen sie zur „Plaza de Administración“, zum maurischen Uhrenturm und anschließend am „Malecón 2000“ lang bis zu dem Künstlerviertel „Las Peñas“. Haben Sie einen schönen Panoramablick vom Hügelchen „Santa Ana“ auf die lebendige Stadt. Betrachten sie den trüben und ruhigen „Río Guayas“ und den üppiggrünen Mangrovengürtel am Ufer. Am Abend finden Sie sich nochmals zusammen zu einem Abschiedsessen Ihrer Klassischen Ecoador Reise in einem der besten Restaurants der Stadt. 

Wyndham
inkl. Frühstück
Tag 9: 

Transfer zum Flughafen

A

Zu gegebener Zeit werden sie zum Flughafen gebracht. Sie treten ihr Anschlussprogramm an oder reisen zurück nach Europa.

Bei spätem Abflug könnten sie noch auf eine individuelle Tour gehen und ihr Gepäck sicher im Hotel aufbewahren lassen.

Anmerkung: Routenänderungen aus Gründen der Reisesicherheit (Unwetter, Streik, etc.) sowie Änderungen der Hotels innerhalb derselben Kategorie bleiben ausdrücklich vorbehalten! 

Optionale Verlängerung Galapagos Inseln

G
galapagos1_geo.jpghttps://die-naturreise.de/sites/default/files/pictures/lib1/galapagos1_geo.jpgGEOGEO
 

Inselhopping auf den Galapagos-Inseln mit dem Kreuzfahrtschiff oder in Hotels auf den Inseln inkl. allen Ausflügen.

Optionale Verlängerung Amazonas Lodge am Rio Napo

H
Sacha Lodge am Rio Napo 

Naturausflüge in der Region Amazonas mit Unterbringung in der komfortabelen Sacha Lodge mit zum Teil deutschsprachigen Guides. 

Optionale Verlängerung "Klein Galapagos" bei Puerto Lopez

I

Aufenthalt in Puerto Lopez mit Naturausflügen und Baden.

Termine & Preise

Enthalten im Reisepreis

  • Alle Transporte laut Reiseverlauf: Guide englisch (Deutsch auf Anfrage optional möglich)
  • 8 Übernachtungen in Superiorhotels und guten Lodges, wie im Reiseverlauf oder gleichwertig
  • Mahlzeiten lauf Verlauf
  • Eintrittsgebühren: Cotopaxi, Chimborazo, Kirchen, Museen, Quilotoa, Rosenplantage, Zugfahrt, Wasserfall, Ingapirca
  • Ansprechpartner vor Ort (auch deutschsprachig)
  • Whats-App-Support vom Naturexperten Stephan z.B. bei Bestimmungsfragen
  • Reisepreissicherungsschein Klassische Ecuador Reise

Nicht enthalten im Reisepreis

  • Internationale Flüge und Inlandsflüge
  • Persönliche Ausgaben und Trinkgelder
  • Weiterführende Reiseversicherungen
  • Nicht aufgelistete Speisen und Getränke
  • Nicht aufgelistete Ausflüge und Leistungen


Weiterführende Information

 Ihr Spezialist für Costa Rica und Spanien
sowie besondere Naturregionen.