Mietwagenreise / Costa Rica

Mietwagenreise Kultur & Natur

Der grüne Norden, Südpazifik & das Hochland
Dauer

15 Tage

Preis p.P.

1650,- €

Reiseübersicht

Die Kultur der Ticos, spektakuläre Vukane und dazu die besten Orte des Landes, um Vögel und Natur zu erleben. Profitieren sie von unseren Tipps für die Gestaltung der einzelnen Tage. Sprechen sie uns an, welche lokalen Guides wir empfehlen, welche Restaurants wir kennen und bevorzugen. Freuen sie sich auf die Citytour in deutscher Sprache in San Jose. Genießen sie die von uns ausgewählten kleinen, sicheren und komfortablen Lodges.

Höhepunkte
  • Erleben Sie San Jose auf deutschsprachiger Citytour
  • Die Region Boca Tapada im Tieflandregenwald und die Bootstour auf dem Rio San Carlos
  • Bergregenwald und Tukane beim Vulkan Arenal
  • Der fantastischer Nebelwald von Monteverde mit seinen Kolibris
  • Weltbekannter Nationalpark Manuel Antonio und seine Traumstrände
  • Uvita im schönsten Süden. Regenwald trifft Berge und Pazifik!
  • Im Hochgebirge auf Quetzalsuche
  • Die Kaffeekultur am Vulkan Turrialba

Ihr Mietwagen

  • SUV Allrad Compact (Mittelklasse): Ssang Yong Korando, Suzuki Vitara oder ähnlich
  • Basisversicherung (PLI= Drittschäden-Haftplichtversicherung & LDW= Loss Damage Waiver, Selbstbehalt 1000,- €)
  • Unbegrenzte Kilometer
  • Zweiter Fahrer
  • Mobiler Internet-Hotspot 

Weitere optionale Versicherungen oder Mietwagenklassen sind erhältlich

Ssang Yong Korando; für 2-3 Personen 

Zielarten der Reise

klammeraffen4_biancahahn.jpghttps://die-naturreise.de/sites/default/files/pictures/lib1/klammeraffen4_biancahahn.jpgBianca HahnBianca Hahn
Klammeraffen auf der Finca Canas Castilla 
icon-spanner

Faultiere • Mantelbrüllaffen • Nasenbär • Grüner Leguan • Brauner Pelikan • Hellroter Ara • Langschwanzhäher • Oropendola • Kolibri • Tangarenarten • Reierarten • Kingfisher • Orchideen • Bromelien • Trompetenbaum • Kapokbaum • Kaffeekulturen • Heliconien • Rabengeier • Bergmandelbaum • Bananenplantagen • Zierpflanzenkulturen • Tukane • Goldhase • Ananasplantagen • Kapuzineraffe • Pfeilgiftfösche

klammeraffen4_biancahahn.jpghttps://die-naturreise.de/sites/default/files/pictures/lib1/klammeraffen4_biancahahn.jpgBianca HahnBianca Hahn
Klammeraffen auf der Finca Canas Castilla 

Reiseverlauf

Tag 1: 

Abholung am Flughafen und Fahrt ins Stadthotel

A

Bienvenidos im Naturparadies Costa Rica!

 

Ein deutschsprachiger Flughafen- Reiseleiter nimmt Sie am Ausgang des internationalen Airports in San José in Empfang und Sie werden in das Stadthotel gebracht. Ihre Costa Rica Mietwagentour kann beginnen!

 

Fleur de Lys

Ein schönes Holzhaus im Kolonialstil, zentral und doch relativ ruhig in San Jose gelegen. Kleine, praktische saubere Zimmer (16) und eine originelle Bar. Ideal für ein oder zwei Nächte im Herzen der Hauptstadt. 

Tag 2: 

Citytour und Weiterfahrt in die karibische Tieflandebene

B

Nach einem Frühstück mit großer Auswahl steht nun eine ca. zweistündige Citytour durch die belebte Hauptstadt auf Ihrem Programm.

Dach des Nationaltheaters in San Jose 
Der Guide führt Sie zu den schönsten Ecken der Stadt und erklärt Ihnen auf Deutsch historische Gebäude und die netten Gepflogenheiten der Ticos.

 

Im Anschluss folgt die Mietwagenübernahme bequem im Hotel und ausgeruht geht es dann auf in das Urwaldparadies Boca Tapada. Nutzen Sie unbedingt die letzten Kilometer der Naturstraße als Tiersafari! Die Straße ist wenig befahren und sie können überall anhalten, aussteigen, fotografieren und beobachten. 

 

Pedacito de Cielo Ecolodge
inkl. Frühstück

20 großzügige Holzhäuser in rustkaler geschmackvoller Bauweise verteilen sich auf 4 Hektar Grund. Ein tropischer Garten umgibt das ganze Arrangemet direkt am Rio San Carlos. Zum Hotel gehört ein 60 Hektar Privatschutzgebiet mit Primärwald, Lagune und Trails. Beste Küche im Norden Costa Ricas! Freundlich, aufmerksam und familiär. Mit Vogel-feedern.

pedacitodecielo_evaschnherrschwarze.jpghttps://die-naturreise.de/sites/default/files/pictures/lib1/pedacitodecielo_evaschnherrschwarze.jpgEvaSchönherrSchwarzeEvaSchönherrSchwarze
Tag 3: 

Was macht man in einem Stückchen vom Himmel?

B

Im wunderschönen Hotel Pedacito de Cielo (was so viel heißt wie: Ein Stückchen vom Himmel) muss man nicht lange überlegen womit man sich die Zeit vertreibt.

arassaris-halsband_bocainfo.jpghttps://die-naturreise.de/sites/default/files/pictures/lib1/arassaris-halsband_bocainfo.jpgBocainfoBocainfo
Halsbandarassari 
Unternehmen Sie eine Wanderung im Schutzgebiet, am besten mit Hausguide Hugo. Erleben Sie auf dem Rio San Carlos eine Bootsfahrt und beobachten Amazonas-Kingfisher, Kahnschnabel Spitzmaulkrokodile, Mangrovenreiher und Grüne Leguane. 

 

Lassen Sie sich von Herbergsvater Marco am Abend kulinarisch verwöhnen und freuen sie sich über Nasenbären, Grauwangenpagageien und Türkisnaschvögeln. Es wird nicht langweilig dort.  

Pedacito de Cielo Ecolodge
inkl. Frühstück
Tag 4: 

Die fantastische Vulkanregion Arenal

C

Nach einem leckeren Frühstück auf der wunderschönen Terrasse geht es heute nun weiter für Sie in die berühmte Vulkanregion Arenal.

vulkanarenalklarmartinkerstingccatacra003b03.jpghttps://die-naturreise.de/sites/default/files/pictures/lib1/vulkanarenalklarmartinkerstingccatacra003b03.jpgM.KerstingCataM.Kersting
Vulkan Arenal mal ohne Wolken :) 
Sie können hier nun in Ruhe das touristische Dörfchen La Fortuna durchstreifen.

 

Auch haben Sie noch genug Zeit für einen Besuch der Mistico-Hanging-Bridges und können hier versuchen, den Zimtbrust-Motmot zu finden. Nach einem spannenden Tag im Bergregenwald steht es Ihnen nun frei, die hoteleigenen Thermalquellen zu besuchen und sich vom schönen Blick auf den Vulkan verzaubern zu lassen oder einen leckeren Cocktail im belebten La Fortuna zu sich zu nehmen. 

 

Hotel Arenal Paraiso
inkl. Frühstück

Große Hotelanlage an den Hängen des Vulkanes. Weitläufiges Gelände, Restaurant und Spa. Komfortable Häuschen. Professionelles und freundliches Personal. Unweit der Natur-Attraktionen rund um den Arenal-Vulkan.

Tag 5: 

Ein Tag am Fuße des Vulkans

C

Gestalten Sie sich den Tag im spannenden Bergregenwald nach Ihrem Geschmack.

arenalhaengebrueckenbiancahahnkopie.jpghttps://die-naturreise.de/sites/default/files/pictures/lib1/arenalhaengebrueckenbiancahahnkopie.jpgBianca HahnBianca Hahn
Arenal Hanging Bridges 
Machen einen Ausflug in den Privatpark 1968 und erwandert dort die erkalteten Lavafelder des letzten Ausbruches des Arenal Vulkanes oder gehen Sie „birdwatchen“ an der Volcano-Observatory-Lodge.

 

Spotten Sie Montezuma-Stirnvogel, Mantelbrüllaffen und durchstreifen Sie das Gelände mit dem Fernglas auf der Suche nach Braunschwanz-Amazilie, Hoffmanns-Specht, Tovisittich oder dem schlangenfressender Lachhabicht.

 

Hotel Arenal Paraiso
inkl. Frühstück
Tag 6: 

Der Nebelwald in Monteverde und das Dörfchen Santa Elena

D

Sie reisen weiter um den wunderschönen Arenalsee herum, der einen erheblichen Teil des Stromes Costa Ricas durch Wasserturbinen produziert.

quetzal_cata.jpghttps://die-naturreise.de/sites/default/files/pictures/lib1/quetzal_cata.jpgCATACATA
Quetzal, ein Trogon 
Die Fahrt ist wirklich beeindruckend, durch den Bergregenwald am See vorbei, mit Blick auf den Vulkan! Durch Nuevo Arenal geht es westlich nach Tilarán und weiter nach Monteverde.

 

Die Straße dorthin ist noch zum Teil in einem „naturbelassenen“ Zustand und so zieht sich die Fahrt. Planen Sie genug Zeit ein. In Santa Elena, dem Dörfchen beim Schutzgebiet Monteverde sind Sie untergebracht. Die Möglichkeiten der Abenteuerregion bieten für jeden Geschmack etwas. Es gibt Natur-Museen, Käsefabriken oder Souvenirgeschäfte. Für Naturinteressierte bietet die Avifauna Hochlandspezialisten wie Blauscheitel-Motmot, Violett-Degenflügel, Laucharassari, Finkentangare und den berühmten Göttervogel Quetzal. 

Monteverde Country Lodge
inkl. Frühstück

Rustikale Berglodge im Kanadastil. 1 Hektar Gelände rund 1,5 Kilometer vom Dorfzentrum Santa Elena. 30 praktische und geräumige Zimmer in 2 Kathegorien. Restaurants fußläufig erreichbar. Frühstück sehr typisch und schmackhaft. 

Tag 7: 

Ein Tag zur Erkundung des Hochlandes im Lebensraum des Nebelwaldes

D

Nutzen Sie den Tag für einen Ausflug in das Schutzgebiet Monteverde.

monteverdestrae3_marcussigmund.jpghttps://die-naturreise.de/sites/default/files/pictures/lib1/monteverdestrae3_marcussigmund.jpgMarkus SigmundMarkus Sigmund
Bergwelt in Monteverde 
Es gibt dort auch lokale Guides, die mit Spektiv vor dem Eingang stehen und die man spontan anheuern kann. Der dichte Nebelwald ist ein Erlebnis! Auch ohne Expertise lohnt es sich, genau hinzuhören beim durchstreifen des Waldes und auf den spezifischen Ruf des Quetzals oder das quarkige „Enck“ des Dreilappen-Cortingas zu hören!

 

Guten Kuchen gibt es im Kaffee vor dem Schutzgebiet, im Kolibrigarten! 

 

Monteverde Country Lodge
inkl. Frühstück
Tag 8: 

Weiterreise an den Pazifik Central nach Quepos und den Manuel Antonio Nationalpark

E

Heute verlassen Sie das Hochland und den wunderschönen Nebelwald.

manuelantonioinselvornecata.jpghttps://die-naturreise.de/sites/default/files/pictures/lib1/totenkopfaeffchen2martinkerstingcr_a004b06.jpgMartin KerstingUta RümplerCATA
Nationalpark Manuel Antonio 
Sie fahren hinunter an die Pazifikküste und am Meer entlang in die Küstenstadt Quepos. Die Straße ist super, nachdem Sie die ersten 35 km überstanden haben.

 

Machen Sie einen Stopp an der Brücke von Tarcoles, um die vielen Spitzmaul- Krokodile zu bestaunen und achten Sie unbedingt entlang Ihrer Fahrt auf das Krächzen der Krummschnäbel, die hier schon über Ihre Köpfe fliegen könnten. Die imposante rote Silhouette der hellroten Aras ist beeindruckend. In Quepos liegt Ihr Hotel am Strand.

Hotel Playa Espadilla
inkl. Frühstück

Ein empfehlenswertes Hotel unmittelbar vor dem Eingang des Nationalparks. Auf 0,5 Hektar befinden sich mehrere Gebäude in eingeschossiger Bauweise. Rund 30 Zimmer, sauber und praktisch. Großer Pool und Restaurant mit Bar. Weitere Restaurants und der Strand sind schnell erreicht. 

Tag 9: 

Der Nationalpark Manuel Antonio

E

Der Park (Montag geschlossen) wird in der Saison stark frequentiert sein.

faultierdreifingerboden_biancahahn.jpghttps://die-naturreise.de/sites/default/files/pictures/lib1/faultierdreifingerboden_biancahahn.jpgBianca HahnJosef StegmillerBianca Hahn
Dreifingerfaultier 
Seien sie früh genug da. Er ist einer der touristischsten Highlights des Landes und das merkt man auch. Es gibt einige schöne Wege, die man laufen kann. Sie werden sicher spannende Arten sehen, wie das Zweifingerfaultier, Klammeraffen oder Brüllaffen. Er ist ein Hotsport für die Sichtung der Totenkopfäffchen, der kleinsten Affenart in Costa Rica. Die Strände im Park sind wunderschön und laden zu einem Badestopp ein. Halten Sie auch Ausschau nach Schlangen und Landkrabben. 

 

Nach dem ereignisreichen Tag bietet sich ein Abendessen in Quepos an und wenn sie noch ein romantisch-ornithologisches Highlight suchen, dann ist es ratsam um 17 Uhr am Hafen zu sein: Dort suchen hunderte von Dohlengrackeln ihre Schafbäume an der Uferpromenade auf und geben ein Konzert bis nach Sonnenuntergang. 

 

Hotel Playa Espadilla
inkl. Frühstück
Tag 10: 

Entspannen am Pacific Sur bei Uvita

F

Sie fahren nur eine Stunde weiter südlich in das verschlafene Städchen Uvita.

greif_-_bussardkrabben_biancahahn.jpghttps://die-naturreise.de/sites/default/files/pictures/lib1/greif_-_bussardkrabben_biancahahn.jpgBianca HahnBianca Hahn
Krabbenbussard 
Streifen Sie am Meer entlang durch den Meeresnationalpark Playa Ballena oder unternehmen Sie einen Ausflug zu den umliegenden Stränden und erforschen Sie die Höhlen dort nach Meeresbewohnern. 

 

In Dominical können Sie über den Markt streifen und das alternative Lebensgefühl der Surfer Szene genießen oder fahren Sie zur Hacienda Barú und begeben sich auf einen Spaziergang durch den tropischen Tieflandregenwald. 

 

Ihre Unterkunft auf 150 Metern Höhe bietet Ihnen die Möglichkeit einfach abzuschalten am Pool. Es ist eine Kulisse wie gemalt mit den schönsten Sonnenuntergängen in ganz Costa Rica. 

Auf dem Gelände gibt es auch einen Wandertrail auf dem man schon mal Veilchentrogon, Glatzenkopfpapagei oder den Geierfalken Gelbkopf-Karakara entdecken kann. Besonders ergiebig ist aber auch die Frühstücksterrasse der Finca um 6 Uhr morgens und mit einem Kaffee in der Hand!

Finca Bavaria
inkl. Frühstück

Die Finca ist der wohl beste Ort im Süden Costa Ricas. Alleinlage rund 150 Meter über dem Pazifik. 40 Hektar eigenes Regenwaldgelände umgeben das B&B mit nur 6 guten Zimmern. Eigene Trails und eine Badestelle im Fluss sowie ein Pool mit Oceanview lassen keine Langeweile aufkommen. Der Hausstrand ist nur 1 Kilometer entfernt. Die Terrasse des Hotels bietet bei perfektem Frühstück einen traumhaften Blick auf die schönsten Sonnenuntergänge. Auf Anfrage wird auch abends gekocht. 

fincabavaria_juergeno.jpghttps://die-naturreise.de/sites/default/files/pictures/lib1/fincabavaria_juergeno.jpgJürgen OhlendorfMartin KerstingBianca HahnJürgen Ohlendorf
playa_ballena-flosseganz.jpghttps://die-naturreise.de/sites/default/files/pictures/lib1/playauvitavornecata_0.jpgCATA
Tag 11: 

Freier Tag am Pacific Sur- bei Uvita

F
kugelcostaricacatacr_a002b04_.jpghttps://die-naturreise.de/sites/default/files/pictures/lib1/kugelcostaricacatacr_a002b04_.jpgCATACATA
Präkolumbianische Artefakte und UNESCO-Weltkulturerbe: Steinkugeln in Costa Rica 

Nach Ihren Wünschen gestalten Sie den Tag, am Pool, am Hausstrand der Finca oder im Regenwald oder den perfekten Stränden der Region.

Die Möglichkeiten sind vielfältig: Von Kajaktour und Reitausflug bis zur Mangroven- oder Walbeobachtungstour mit dem Boot.

Interessieren Sie sich etwas mehr für die alten Kulturen Costa Ricas so haben wir hier und da auch noch einen Tipp für Sie.

Fragen Sie uns noch speziell, wir kennen die Region wie unsere „Westentasche“.

 

Finca Bavaria
inkl. Frühstück
Tag 12: 

Hoch hinaus in das Tal von San Gerado de Dota

G
schmetterlinbluemorphp_biancahahn.jpghttps://die-naturreise.de/sites/default/files/pictures/lib1/schmetterlinbluemorphp_biancahahn.jpgBianca HahnBianca Hahn
Blauer Morpho Weibchen 

Sie fahren heute nach dem besten Frühstück in ganz Costa Rica über den höchsten Pass des Landes. Der Cerro de la Muerte führt Sie über 3500 Metern Höhe über den Paramo in das wunderschöne und kühlere Bergdörfchen San Gerado de Dota ( auf 2000 Meter Höhe).

 

Ihre Unterkunft bietet verschiedene Spazierwege um Bluttangaren, Morgenammern oder den Einfarb- Hakenschnabel zu entdecken. Das Hochland ist ebenso berühmt für den Quetzal. Sie können eine organisierte Tour (Start um 5.30 Uhr a.m.) buchen oder morgens selbst auf die Suche nach dem Vogel gehen. Auch eine allgemeine und private Ornithologische Tour kann mit Fachführung durchgeführt werden. 

 

Rio Savegre Ecolodge
inkl. Frühstück

Auf großem 5 Hektar Gelände mit angrenzendem privatem Schutzgebiet im Nebelwald und auf 2000 Meter Höhe liegt diese professionel geführte Anlage. Beste Wanderwege, guter Fruchtbaumbestand und Vogelfeeder. Ein Wildfluß grenzt an das Gelände. Komfortable Ferienhäuser (ca 40 Stück) und gutes Restaurant. 

Tag 13: 

Über die Stadt Cartago nach Turrialba

H

Cartago ist die frühere Hauptstadt von Costa Rica. Bis zur neuen Unterkunft auf rund 1600 Meter Höhe ist es nicht mehr weit und so bliebe noch Zeit an diesem Tage.

cartagobasilika_drohlendorf.jpghttps://die-naturreise.de/sites/default/files/pictures/lib1/cartagobasilika_drohlendorf.jpgJürgen OhlendorfJürgen Ohlendorf
Cartago: Die Basilika 

 

Zum Beispiel um den 3500 Meter hohen Vulkan Irazú zu besuchen. Man kann bis zu dem Nationalpark hochfahren um den wunderschönen jadegrünen Kratersee im Spaziergang zu erlaufen. Auch den Lancaster Garten (botanischer Garten) kann man alternativ besuchen und die National Orchidee, die Guaria Morada und viele weitere botanische Hingucker bestaunen. 

 

Guayabo Lodge
inkl. Frühstück

Ein tolles Hotel einer Niederländerin in rund 1600 Meter Höhe an den Hängen des Vulkanes Turrialba. 25 Zimmer, geräumig und geschmackvoll eingerichtet. Gutes Frühstück und ein eigenes Restaurant. Die Außenanlagen, rund 0,5 Hektar, bieten schöne Aussicht und immer eine Überraschung in Sachen Tierentdeckungen. Professionell und freundlich.

Tag 14: 

Ende Ihrer Mietwagentour in Costa Rica

I

Ihre Costa Rica Mietwagentour neigt sich leider dem Ende entgegen. Fahren Sie heute mit Ihrem Wagen zurück nach Alajuela, in die Nähe des Flughafens.

Vom Mietwagenverleiher werden Sie dann nach der Abgabe zum Aeropuerto gebracht und Sie fliegen zurück nach Europa. Mit hoffentlich vielen tollen Erinnerungen im Kopf! 

 

Gute Heimreise!

Termine & Preise

Enthalten im Reisepreis

  • Alle Transfers laut Reiseverlauf
  • Übernachtungen in Komforthotels laut Reiseverlauf oder gleichwertig
  • Mahlzeiten laut Reiseverlauf
  • SUV Allrad Compact: Ssang Yong Korando oder gleichwertig
  • Alle oben genannten Zusatzleitungen für den Mietwagen
  • Citytour durch San Jose mit deutschsprachigem Guide
  • Besuch einer Kaffeefarm mit englischsprachigem Guide
  • Reisepreissicherungsschein Mietwagentour Costa Rica

Nicht enthalten im Reisepreis

  • Internationale Flüge nach Costa Rica
  • Persönliche Ausgaben und Trinkgelder
  • Weiterführende Mietwagenversicherung
  • Gebühren für Nationalparks und optionale Ausflüge


Weiterführende Information

Gästestimmen

briefmarke-maske.png
Costa Rica
Monika und Franz
11. Dezember 2019
klammeraffen_manigatterer.jpghttps://die-naturreise.de/sites/default/files/pictures/lib1/klammeraffe1biancahahncr_a004b06.jpgBianca Hahn Bianca HahnStefan Manigatterer
Geoffroy-Klammeraffen 

"Lieber Stephan, wir möchten uns nochmals ganz herzlich bedanken! Die Reise war super, wir werden noch lange davon erzählen! Vielen Dank für Deine Hilfe, wenn der Weg manchmal schwierig war! Auch mit den Zimmern hat es Dank Dir gut geklappt. Wir sind rundum glücklich, für uns war es eine ganz positive Erfahrung!!

Wir wünschen dir frohe Festtage, Gesundheit für 2020! Und noch viele tolle Reisen!!

Mit lieben Grüßen

Monika + Franz"

san_gerdado_de_dota-quetzal_paradise.jpg
Nebelwald im Tal San Gerado de Dota 
tyrannschwarzkopf-todi_biancahahn.jpghttps://die-naturreise.de/sites/default/files/pictures/lib1/tyrannschwarzkopf-todi_biancahahn.jpgBiancaHahnBiancaHahn
Schwarzkopf-Todityrann 
trkisnaschvogel_biancahahn.jpghttps://die-naturreise.de/sites/default/files/pictures/lib1/trkisnaschvogel_biancahahn.jpgBiancaHahnBiancaHahn
Türkisnaschvogel 
 Ihr Spezialist für Costa Rica und Spanien
sowie besondere Naturregionen.