Gruppenreise / Panama

Naturreise Panama

"Vögel und Natur zwischen Karibik und Pazifik"
Nächster Termin

15. März 2022

Dauer

15 Tage

Teilnehmer

4-6 Personen

Preis p.P.

3.250,- €

Reiseübersicht

Lassen sie sich entführen zu den Naturschätzen zwischen den Ozeanen: Regenwald, Nebelwald und Mangroven. Dazu der geschichtsträchtige Kanal und eine faszinierende Tropenmetropole... das sind die besten Zutaten für eine Traumreise! 

Höhepunkte
  • Panama City und die Altstadt, UNESCO Welterbe
  • El Valle: Der größte bewohnte Vulkankrater der Welt
  • Die geschichtsträchtige Azuelo-Halbinsel und die Insel der Leguane
  • Liebliches Boquete im Bergregenwald und die Kaffeeregion
  • Der längste Strand Panamas bei Las Lajas
  • Vogelparadies Gamboa und die berühmte Pipelineroad mit der höchsten Vogeldiversität weltweit
  • Die Naturwunder im Privatreservat der Burbayar Lodge

Meerwert für Ihre Panamareise?

Sie möchten noch einige Tage entspannen und dabei Schildkröten oder Wale bestaunen? An Panamas unendlichen Stränden ist das möglich. Gerne schneidern wir Ihnen eine spannende und individuelle Badeverlängerung!

Starfish Beach auf den Bocas del Toro 

Zielarten der Reise

Zweifingerfaultier 
aragelbbrustfliegend1_hariviswanathan..jpghttps://die-naturreise.de/sites/default/files/pictures/lib1/aragelbbrustfliegend1_hariviswanathan..jpgHari Viswanathan.Hari Viswanathan.
Gelbbrustara 
icon-spanner

Zwei - & Dreifingerfaultier • Nachtaffen • Wickelbär • Mantelbrüllaffe • Kleiner Ameisenbär • Gelbohrfledermaus • Zentralamerikanisches Opossum • Weißschulterkapuzineraffe • Grauhörnchen • Weißwedelhirsch • Aguti • Wasserschwein

icon-spanner

Königsgeier • Krabbenbussard • Lachfalke • Brillenkauz • Fischertukan • Zimtbrustmotmot • Braunwangensittich • Blaukehlkolibri • Rotkappenwaldsänger • Türkisnaschvogel • Quetzal • Fregattvogel • Gelbscheitelamazone • Gelbstirnblatthühnchen • Finkentangare • Brauner Pelikan • Spottdrossel • Dreifarbenreiher • Regenbrachvogel

icon-spanner

Grüner Leguan • Helmbasilisk • Anolen • Ameiven • Hühnerfresser • Erdbeerfrosch • Goldbaumsteiger • Gelbkopfgecko • Malachit Stachelleguan • Lanzenotter

Zweifingerfaultier 
aragelbbrustfliegend1_hariviswanathan..jpghttps://die-naturreise.de/sites/default/files/pictures/lib1/aragelbbrustfliegend1_hariviswanathan..jpgHari Viswanathan.Hari Viswanathan.
Gelbbrustara 

Reiseverlauf

Tag 1: 

Ankunft Panama City und Transfer ins Hotel

A

Bienvenidos im Naturparadies Panama!

Ankunft am Internationalen Flughafen Tocumen. Der Reiseleiter wird am Ausgang des Flughafens auf Sie warten, anschließend Transfer zum Hotel. Wenn es die Zeit der Ankunft erlaubt, werden wir nach dem "Frischmachen" bestimmt noch etwas essen und erste Infomationen austauschen. Oder auch einen ersten Spaziergang unternehmen?

Best Western Zen Panama

Nur 16 Kilometer vom Flughafen und inmitten des Finanz- und Geschäftszentrums der Metropole. Geschäfte und Restaurants finden Sie im Haus und in der direkten Nachbarschaft. Sehr komfortable, großzügige Zimmer. Pool auf dem Dach mit einem atemberaubenden Blick über Skyline und den Pazifik. 

Tag 2: 

Panama City, der Kanal und die Miraflores Schleusen

A

Wir beginnen heute unsere Gruppenreise Panama mit einem reichhaltigen Frühstück. Das Hotel liegt im modernen Teil von Panama Stadt.

Panama City 

 

Danach erkunden wir die wichtigsten Sehenswürdigkeiten der stolzen Stadt. Wir beginnen mit einer Fahrt auf den historischen Cerro Ancon. Ein grüner Hügel zwischen Wolkenkratzern, Altstadt und dem Kanal. 

Wir gehen hier "per pedes" auf die erste Birdwatching Tour und entdecken vielleicht schon einen Fischertukan oder ein Faultier. 

 

Anschließend lockt das historische Casco Viejo mit seinen farbenfrohen Straßen und bunten Gebäuden. Das Viertel wurde 1993 zum UNESCO Weltkulturerbe ernannt. 

Wir lauschen aufmerksam dem Geflüster von Kolonisierung, Rebellion und Stolz eines Volkes. 

 

Am Nachmittag geht es dann zum berühmten Panama Kanal, dem finanziellen Rückgrat des Landes. Und der Miraflores Schleuse. Im modernen Museum können wir uns ein Bild von der Geschichte machen und vielleicht wird ja gerade ein Meereskoloss durch das Nadelöhr Panamas geschleust. 

Wie fast  jeden Abend werden wir gegen 19 Uhr ein Lokal zum gemeinsamen Essen aufsuchen. Das ist auch immer die Gelegenheit, die Tagessichtungen zu besprechen und den kommenden Tag vorzubereiten. 

Best Western Zen Panama
inkl. Frühstück
Tag 3: 

Von Panama City bis ins Valle de Anton

B

Panama Stadt lassen wir heute hinter uns und reisen in das liebliche Tal "Valle de Anton".

glasfrosch_canopy.jpghttps://die-naturreise.de/sites/default/files/pictures/lib1/glasfrosch_canopy.jpgcanopycanopy
Glasfrosch 

Dieses ländlich-hübsche Tal in einem erloschenen Krater auf 600 Metern Höhe bietet viele Möglichkeiten der Naturbeobachtung.

 

Je nach Interesse der Gruppe und nach Wetterlage schlagen wir ein Programm vor:

  • Eine mittelschwere Wanderung mit einer atemberaubenden Aussicht zur "India dormida"
  • Einen Besuch bei den quadratischen Bäumen: Eine einfache Wandung mit botanischen Kuriositäten.
  • Birdwatching Tour im Dorf mit vielen Sittichen und Tukanen: Über befestigte Wege streifen wir durch Gärten und Kulturland.
  • Besuch der heißen Quellen: Ein Termalbad am Dorfrand, einfach und "muy tipico".
Park Eden B&B
inkl. Frühstück

Stilvolles kleines B&B in kolonialer Holzbauweise. Liebevoll eingerichtete Zimmer mit viel Charme. In ländlicher Umgebung und von schönem (Wild-) Garten umgeben. Ideal für erste Naturbeobachtungen! Sehr gutes Frühstück mit frischem Brot. 

Tag 4: 

El Valle - Birding mit lokalem Guide

B

Wir gehen auf Birdwatching Tour mit einem lokalen Guide. [img]Er kennt die aktuellen Aufenthaltsorte der besonderen Arten dieser Region und wir gehen gemeinsam auf Entdeckungstour.

Sicher entdecken wir verschiedene Kolibriarten, Braunwangensittiche oder den Phöbe- Tyrann. 

  

Am Nachmittag und nach einer Siesta oder/und Einkehr setzen wir unser Programm fort. Dazu wählen wir wieder eine Region oder Ort, welcher unseren Wünschen entspricht und uns die besten Möglichkeiten zur Naturentdeckung bietet.  

 

Zur Nahrungssuche, dann am Abend gegen 19 Uhr, bietet das hübsche Dorf beste Voraussetzungen.

Park Eden B&B
inkl. Frühstück
Tag 5: 

Vom El Valle nach Pedasi

C

Heute fahren wir weiter in Richtung Südwest, zunächst noch durch mittleres Bergland, dann auf die traditionsreiche, trockene Halbinsel Azuero bis nach Pedasi.

zweifingerfaultierpanama_gapatravel.jpghttps://die-naturreise.de/sites/default/files/pictures/lib1/zweifingerfaultierpanama_gapatravel.jpgGapaTravelGapaTravel
Faultier  

 

Unterwegs halten wir an spannenden Stellen: Wir besuchen den "Paque Nacional Sarigua", ein halbwüstenartiges Gebiet. Weitere Stopps bieten die sogenannten weißen Dörfer. 

Wir halten auch immer ein Ohr offen, um die Gelbscheitelamazonen nicht zu verpassen. Sie verraten sich zumeist durch ihr Geschrei.

 

Nachdem wir unser Gepäck in Pedasi im Hotel verstaut haben, machen wir uns noch einmal auf zu den schönen Stränden. Wir achten auf Meeresschidlkröten, die sich nun hier zur Paarung treffen und Elfenbeinsittiche die sich die leckeren Blüten der Trompetenbäume schmecken lassen. Weiter achten auf Leguane und Schlangen. Sicher könenn wir auch die Brüllaffen hören. 

Casa Lajagua B&B
inkl. Frühstück

Geschmackvolle, freundliche aber einfache Zimmer. Direkter Zugang zum Garten und Pool. Das Meer und Bootanleger sind fahrend schnell erreicht. Das kleine Dorf Pedasi mit vielen Restaurants zu Fuß in wenigen Minuten.   

Tag 6: 

Ausflug auf die Isla Iguana

C

Am frühene Morgen brechen wir gemeinsam auf zum Strand "El Arenal". Von dort aus nehmen wir ein Fischerboot das mit uns auf die Insel übersetzt.

amazonegelbscheitel1_biancahahn.jpghttps://die-naturreise.de/sites/default/files/pictures/lib1/amazonegelbscheitel1_biancahahn.jpgBianca HahnBianca Hahn
Gelbscheitelamazone 
Auf der Überfahrt achten wir alle gemeinsam auf Aktivitäten im Wasser. Riesige Meeresschildkröten nutzen das Gewässer um die Insel herum zur Paarung.

Es erwartet uns eine kleine paradisische Insel. Fregattvöge und Pelikane nutzen sie zum brüten. Sicher ein ornithologisches Highlight. Wir erkunden gemeinsam die Insel, die früher mal als Plantage für Kochbananen genutzt wurde. Viele Einsiedlerkrebse und Leguane werden uns begegnen. 

 

Nutzen Sie hier auch unbedingt die Möglichkeiten mit dem Schnorchel eine Runde durch das kristallklare Wasser zu drehen! Ein Korallenriff umgibt die Insel. Gelbe Kofferfische, Doktorfische und Riffbarsche gibt es hier zu entdecken. Es wird ein besonderer Tag sein. 

 

Gegen Nachmittag kehren wir zurück und erholen uns von der intensiven Sonne. Am Abend gehen wir, wie immer, gemeinsam Abendessen und besprechen die Sichtungen des Tages. 

Casa Lajagua B&B
inkl. Frühstück
Tag 7: 

Weiterreise von Pedasi nach Boquete

D

Nach einem gemeinsamen leckeren Frühstück reisen wir weiter. Heute ist das schöne Boquete unser Ziel.

Das Tal von Boquete  
Ein famoses Dörfchen auf über 1.200 Metern Höhe und mit 20 Grad Durschnittstemperatur und damit gut geeigent für Wanderausflüge. Nach 5 Stunden Fahrt erreichen wir das immergrüne Boquete am Fuße des Vulkanes Baru. 

Unsere Unterkunft liegt am Dorfrand und wir checken in Ruhe ein und erholen uns etwas von der spannenden Fahrt ins Hochland. 

 

In unserer Herberge werden Vögel angefüttert und so gibt es hier die ein oder andere neue Hochlandvogelart für uns zu entdecken.

 

Im Anschluss brechen wir auf zu einer kleinen Wandertour durch Boquete und wir suchen uns ein gutes Restaurant zum gemeinsamen Abendessen. Boquete verfügt über herrvoragende Lokale, Bars und Restaurants, sodass das körperliche Wohl nicht in den Hintergrund gerät. Bei all dem schönen Naturgenüssen, die uns Panama bietet. 

Boquete Garden Inn
inkl. Frühstück

In einem bunten tropischen Garten mit vielen Blütensträuchern und Fruchtbäumen liegen großzügige, komfortable Häuschen versteut. Wenn Sie aus Ihrem Zimmer kommen, werden Sie sofort von Kolibris umschwirrt. An diversen Stellen finden Sie Vogel-Feeder. Sehr gutes Frühstück!

boquetegardeninn_latin.jpghttps://die-naturreise.de/sites/default/files/pictures/lib1/boquetegardeninn_latin.jpgLatinLatin
Tag 8: 

Wanderung auf dem Trail Los Quetzales

D

Nach dem Frühstück geht es für uns auf den wohl schönsten Wanderweg in Mittelamerika.

quetzal_cata.jpghttps://die-naturreise.de/sites/default/files/pictures/lib1/quetzal_cata.jpgCATACATA
Quetzal, ein Trogon 
Im westlichen Hochland verbindet der Sendero Los Quetzales die Bergdörfer Boquete und Cerro Punta.

 

Der Trail gehört zum Nationalpark Vulkan Baru, der über 15.000 Hektar Nebelwald und Bergregenwald und Tieflandregenwald verfügt. Eine Fülle an Artenvielfalt entdecken wir hier. 

Mit einem lokalen Guide begeben wir uns auf Entdeckungstour und halten Ausschau nach dem Göttervogel und den Besonderheiten der Region. 

 

Am Nachmittag und je nach Leistungsfähigkeit der Gruppe können wir weitere Wanderwege gehen, z.B. auf der Finca Lerida, eine Kaffeefinca die über weitere spannende aber gemütliche Wanderwege verfügt oder wir besuchen die heißen Quellen etwas außerhalb von Boquete. 

Boquete Graden Inn
inkl. Frühstück
Tag 9: 

Weiterfahrt Boquete - Las Lajas

E

Wir verlassen das spannende Hochland mit seinen Abenteuern und kehren zurück an den Pazifik. Immer noch in der Region Chiriqui, nur im südlichen Teil, liegt das Dorf Las Lajas mit dem längsten Sandstrand Mittelamerikas. [img]

 

Wir erkunden das Sumpfgebiet der Region. Sicher finden wir Rosa Löffler, Amazonasfischer und weitere Wasserspezialisten. Wir spazieren durch Las Lajas und gehen zu einem kleinen Fluss. Wir begegnen sicher noch dem hübschen Rotstirnblatt-Hühnchen.

 

Gegen späten Nachmittag, wenn die Sonne nicht mehr so heruntersticht besuchen wir den schönen Strand und lassen die Seele ein wenig baumeln oder nutzen die Situation für einen Standspaziergang. 

Ein leckeres Restaurant kennt der Reiseleiter. 

Finca Buena Vista
inkl. Frühstück

Eine Unterkunft ideal für Naturfreunde. Die praktischen, rustikalen und großen Zimmer bieten alles was Sie brauchen. Sie treten von diesen direkt hinaus in den Tropengarten und können die Natur genießen. Besitzer ist ein Deutsches Paar.

Tag 10: 

Weiterreise nach Gamboa

F
Bromelien sind Aufsitzerpflanzen 

Wir fahren wieder Richtung Osten. Kurz vor Panama City liegt das grüne und berühmte Gamboa. Ein besonderer Stopp für Naturfreunde. Wir checken ein im Rainforest Resort, direkt gelegen am Fluss. 

Nach dem Bezug der Zimmer wird es uns nicht lange in den Sitzen halten. Mit den Ferngläsern bewaffnet können wir schon auf dem Gelände umherstreifen. Wir finden sicher Flussschildkröten, Kaimane, Schneckenweih und viele weitere Tiere und Pflanzen. Das hier auch viele Birdwatcher unterkommen, das bleibt nicht lange verborgen.

 

Ein tolles Restaurant liegt direkt am Fluss und bietet uns eine tolle Kulisse für ein leckeres Abendessen. Mit Glück sehen wir dabei Wasserschweine und Kaimane.

Rainforest Resort
inkl. Frühstück

Ein großes Hotel gehobener Klasse mitten im Regenwald. Im Kolonialstil gehalten bietet es moderne komfortable Zimmer. Die Außenanlagen bieten auch im Übergang zum Urwald viele Beobachtungsmöglichkeiten für Vögel und Natur. Das Frühstück ist sehr gut. 

Tag 11: 

Soberiana NP & die berühmte Pipeline Road

F
nachtaffecanopyfamily.jpghttps://die-naturreise.de/sites/default/files/pictures/lib1/nachtaffecanopyfamily.jpgcanopy Familycanopy Family
Nachtaffen 

Heute ist die Pipeline Road unser Ziel für den Vormittag. Die Straße wurde berühmt als der Ort, an dem die meisten Vogelarten in 24 Stunden gezählt worden sind.

Damit uns hier keine lokale Besonderheit der Flora und Fauna entgeht, werden wir von einem zusätzlichenm deutschprachigen Guide begleitet. Wir halten Ausschau nach dem Fasanenkuckkuck, dem Schieferschwanztrogon, der hoffentlich schon am Eingang auf uns wartet, Gürtelfaulvogel, Plattschnabelmotmot, Schwarzkehlmango oder dem Juliakolibri.

 

Weiter besuchen wir das Rainforest Dircovery Center. Ein hoher Beobachtungsturm kann erklommen werden, auf dem man sich Auge in Auge mit den Brüllaffen befindet . Aber diese Region insbesondere ein Landschaftserlebnis. Eine Futterstelle für Kolibris erwartet uns am Ende und bestimmt gibt es auch einen leckeren Kaffee. 

 

Wir verabschieden unseren Tagesguide und kehren zum Hotel zurück. Bestimmt haben wir heute viele Sichtungen und Fotos zu besprechen. 

Rainforest Resort
inkl. Frühstück
Tag 12: 

Weiterreise zur Burbayar Lodge

G
Stephan auf Burbayar 

90 Minuten Fahrt trennt uns heute von unserem letzten Ziel in Panamas Natur. Wir lassen Panama City östlich liegen fahren auf der Panamerikana weiter. 

Die Burbayar Lodge ist eine auf Tierbeobachtung hochspezialisierte Herberge. Der Verwalter der Lodge lebt mit seiner Frau schon dort über 20 Jahre uns kennt jeden Frosch persönlich. Vogelbeobatung ist eine weitere Spezialität der Lodge. 

 

Wir kommen an und können uns direkt schon auf die Wege und Pfade der Lodge begeben. Es ist ein besonderer Ort, denn hier finden sich schon die ersten Bewohner der östlichen Regionen Panamas, so kommen hier sicher noch einige Striche auf die "Liste" der Arten, denen wir vorher noch nicht begegnet sind. 

 

Nach dem Abendessen begeben wir uns auf eine Nachttour und suchen je nach Regenaufkommen Glasfrösche, Vogelspinnen und andere Nachttiere.

Burbayar Lodge
inkl. Frühstück
inkl. Abendessen

Eine Urwaldlodge in Alleinlage im unteren Bergregenwald. Perfekt für alle Naturfreunde. Die Zimmer in einzelnen Häusern auf dem großen Gelände sind hübsch, einfach und praktisch. Jedes Zimmer mit direktem Zugang zum Wildgarten. Das Essen und Frühstück wird in dem Hauptgebäude liebevoll serviert. Ein Privatschutzgebiet mit Wanderwegen umgibt das Ganze. 

Tag 13: 

Die Burbayar Lodge

G
kolibri_-_feuerkehl_cata.jpghttps://die-naturreise.de/sites/default/files/pictures/lib1/kolibri_-_feuerkehl_cata.jpgCATACATA
Feuerkehlkolibri 

Sicher wecken uns die Brüllaffen an diesem schönen Tag. Wir erkunden die Wege um die Lodge herum noch vor dem Frühstück und auch dannach. 10 verschidenen Kolibris leben hier. Es gibt viel zu entdecken. Um uns ganz der Beobachtung und Fotografie widmen zu können, stellt uns die Lodge Gummistiefel zur Verfügung. Ein Teil der Wege ist naturbelassen und es sind kleine Bäche zu durchqueren. 

 

Am Nachmittag, nach Pause und Lunch geht es dann auf die Cari Road. Hier werden noch ganz sicher ganz andere Vogelarten erwartet. 

Je nach Witterung und "ornithologischem Tagesgeschehen" wählen wir die Wegeführung und die Route spontan.

 

Auch nach dem Abendessen können wir noch einen der Pfade erkunden. 

Burbayar Lodge
inkl. Frühstück
inkl. Abendessen
Tag 14: 

Rückkehr nach Panama City und Heimreise

A

Heute bricht der letzte Tag unserer gemeinsamen Gruppenreise in Panama an. Wir nutzen das schöne Wetter, die bunten Vögel und die ruhige Stimmung noch einmal für einen letzten Streifzug über das Gelände. Wenn es die Abflugzeit zulässt, gibt`s noch einen Mittagstisch.

 

Zur passenden Zeit brechen wir zum Flughafen PTY Tocumen auf, der ca. 40 Minuten von der Lodge entfernt ist. 

Mit hoffentlich schönen Erinnerungen und Erlebnissen treten wir nun die Heimreise oder eine individuelle Verlängerung auf einer der schönen Karibischen Inseln an. 

 

Gute Reise! 

Termine & Preise

Enthalten im Reisepreis

  • Alle Transfers laut Reiseverlauf im sicheren Bus mit AC und Boot
  • Übernachtungen in Mittelklassehotels und Lodges für Naturfreunde
  • Mahlzeiten laut Reiseverlauf
  • Fachkundige Reiseleitung "Natur und Ornithologie"
  • Alle Eintritte in Nationalparks laut Reiseverlauf
  • Mobiles Internet im Bus
  • Lokaler deutschsprachiger zusätzlicher Guide für den Soberiana Nationalparks, berühmte Pipeline Road
  • Lokale englischsprachige Guides für Vogel- und Tierbeobachtungen in El Valle, Los Quetzales Trail und in der Burbayar Lodge
  • Reisepreissicherungsschein

Nicht enthalten im Reisepreis

  • Internationale Flüge (Wir sind gerne behilflich)
  • Optionale Ausflüge & Trinkgelder
  • Alle nicht aufgeführten Mahlzeiten und Getränke
  • Trinkgelder


Weiterführende Information

 Ihr Spezialist für Costa Rica und Spanien
sowie besondere Naturregionen.