Individualreise / Costa Rica

Bausteine für Ihr Naturerlebnis Costa Rica

"Für alle Abenteurer und Naturforscher"
Dauer

ab 3 Tage

Preis p.P.

je nach Station

Reiseübersicht

Finden Sie hier Vorschläge in Form von Paketen, die wir gerne für Sie zu einer Reise zusammenfügen. Auch können Sie die einzelnen Pakete als Verlängerungsoptionen für unsere Rundreisen buchen. An allen Orten bestehen Möglichkeiten für Naturführungen von Guides. Die Lodges bieten eine gute Infrastruktur für den Naturfreund und jede Station hat Ihre ganz eigenen Sehenswürdigkeiten.  

Höhepunkte
  • Der Nationalpark Tortuguero mit seinen Kanalsystemen
  • Die Osa-Halbinsel mit ihrer abenteuerlichen Artenvielfalt
  • Der Regenwald der Österreicher und der Golfo Dulce
  • Regenwald-Naturerlebnis an der Karibik
  • Der Trockenwald in Guanacaste nahe der Grenze zu Nicaragua

Schildkröten, Federn und Co

  • Juni bis Oktober Schildkrötensaison in Tortuguero
  • Dezember bis März Wale beobachten im Süden der pazifischen Küste
  • Das ganze Jahr besondere Vogelbeobachtung und Fotografie ganz in Ruhe und mit Tipps vom Experten
  • Dezember bis April Trockenzeit in Guanacaste
baumstachler_nicoleschrempp.jpghttps://die-naturreise.de/sites/default/files/pictures/lib1/baumstachler_nicoleschrempp.jpgN. SchremppN. Schrempp
Ein Baumstachler :o) 

Reiseverlauf

Tortuguero Paket 3 Tage ab 420,- €

A

Tag 1: Anreise nach Tortuguero mit dem Boot

Früh am Morgen werden Sie zum Abholpunkt gebracht.

tortugeroausflug_latin.jpghttps://die-naturreise.de/sites/default/files/pictures/lib1/helbaselisk1biancahahncra004b03.jpgBianca Hahn Latin
Auf den Bootstouren ist richtig was zu entdecken! 
Frisch geschlüpft ! 

Nach der Fahrt zusammen mit anderen internationalen Gästen durch den malerischen Braulio Carrillo Nationalpark und weitläufige Bananenplantagen erreichen Sie Caño Blanco/La Pavona, wo Sie auf ein Boot umsteigen. Auf der ca. 2 stündigen Fahrt durch zahlreiche Flüsse und Kanäle haben Sie schon die erste Gelegenheit, die hiesige Natur zu beobachten.

Nach einem kleinen Stopp im Dorf geht es zu Ihrer Lodge. Der Rest des Tages steht Ihnen zur freien Verfügung. 

 

Tag 2: Unternehmungen & Bootstouren

Noch vor dem Frühstück unternehmen Sie eine Bootstour in den Kanälen des Tortuguero Nationalparks. Eine schöne Gelegenheit, um die zahlreichen Vogel- und Tierarten der Gegend bei ihren morgendlichen Ritualen zu beobachten. Sicher finden Sie Eisvogel-Arten, Schlangenhalsvogel und Schmuckreiher bei der Nahrungssuche. 

Nach dem Frühstück ist eine geführte Wanderung geplant. Mit etwas Glück können Sie inmitten der üppigen Vegetation Kapuzineraffen, Zweifinger-Faultiere, Flussschildkröten, Grüne Leguane und zahlreiche verschiedene andere Vogelarten entdecken. Das Mittagessen wird in der Lodge serviert. Nachmittags steht ein geführter Spaziergang durch die Natur auf dem Programm. Alternativ können Sie sich auch mit dem Boot Ihrer Lodge in das nahe Dorf Tortuguero bringen lassen.

Hinweis: Die Reihenfolge der Touren kann je nach Witterung variieren. Die Schildkrötensaison ist von Juni bis Oktober

 

Tag 3: Rückfahrt in die Hauptstadt San Jose

Nach dem Frühstück kehren Sie im Boot nach Caño Blanco/La Pavona zurück. Nach dem Durchqueren des Braulio Carrillo Nationalparks erreichen Sie San José gegen 17:00 Uhr. Die Fahrzeit für den Transfer mit Boot und Bus insgesamt dauert ca. 5 Std 30 Minuten.

 

Enthalten: 

  • Transport San Jose- Tortuguero – San José  mit dem Bus und Boot mit Verpflegung
  • Übernachtung inkl. Vollpension (ohne alkoholische Getränke)
  • Englischsprachige Reiseleitung
  • Bootstour durch die Kanäle des Nationalparks
  • Geführte Wanderung
  • Besuch des Dörfchens Tortuguero

 

Nicht enthalten: 

  • Eintritt in den Nationalpark Tortuguero (15,- USD pro Person Bezahlung nur vor Ort)
Mawamba Lodge oder Laguna Lodge (Mittelklasse)
inkl. Frühstück
inkl. Abendessen

Die Mawamba Lodge ist eine Herberge inmitten der aquatischen Wunderwelt des Tourtuguero Nationalparks. Praktische geräumige Zimmer, alle mit direktem Außenzugang erwarten sie. Das großzügige Gelände lädt zu kleinen Streifzügen auf eigene Faust ein. Im zentralen Rancho wird in der Regel in Buffetform das schmackhafte, landestypische Essen serviert. Ausflüge starten direkt von der Lodge. Das Personal und die Guides arbeiten professionell und sind für besondere Leistungen und Wünsche immer offen. 

Karibik-Regenwald Paket 4 Tage ab 950,- €

B

Tag 1: Abenteurliche Anreise durch Fluss und über Piste

Rotaugenlaubfrosch  
selvabananitolodge-zimmer_latin.jpghttps://die-naturreise.de/sites/default/files/pictures/lib1/selva_bananito_lodge-flieger.jpgLatin
Selva Bananito Lodge 
Reisen sie individuell mit Ihrem Mietwagen bis um 16 Uhr bis zum Cafe Delicias. Oder per Transfer durch uns organisiert. Das Cafe befindet sich beim Dorf Bananito und dort können Fahrzeuge bewacht abgestellt werden. Hier werden sie abgeholt und per 4x4 die Strecke bis zur Loge inmitten der Urwaldes gefahren. Eine deutsche Familie hat sich hier vor vielen Jahren niedergelassen und inzwischen ein Naturparadies geschaffen. Es gibt nur wenige Zimmer in weitläufig verteilten, ansprechenden und hübschen Holzhütten. Im zentralen Rancho werden die Mahlzeiten serviert. Das Gebiet ist besonders artenreich, weil es sich genau im Übergang des Tieflandregenwaldes und dem unteren Bergregenwald des Talamanca-Gebirges befindet und als biologischer Korridor gilt. Die Ökolodge ist ein Vorbild in Sachen nachhaltigem Naturtourismus und dafür mehrfach ausgezeichnet worden. 

 

Tag 2 und 3 : Unternehmungen & Touren

 

Nehmen Sie teil an einer frühmorgendlichen Vogelbeobachtungsexkursion. Mit Guide und entsprechenden Ferngläsern werden Sie auch als "Nichtornithologe" begeistert sein, wie viele Federn doch noch zu entdecken sind. An Stellen, wo Sie vorher dachten, hier ist doch nur Grün. 

Pflanzen Sie unter fachkundiger Anleitung Ihren Regenwaldbaum. So wird das Gebiet mit jedem Besucher der Lodge wieder ein Stück reicher. Hektar für Hektar werden nach und nach wieder von Weideland in Regenwaldfläche umgewandelt. 

Sie nehmen an einer naturgeschichtliche Wanderung durch den Regenwald teil. Erfahren Sie so mehr als auf so manchen "Standartspaziergängen" durch den Busch. 

Wann Sie zu welcher Aktivität aufbrechen, wann weitere optionale Touren stattfinden könnten, das erfahren Sie nach Ankunft bei einem Briefing unter dem Rancho. Unter Anderem werden auch Reittouren und Ultraleichtflüge vorgeschlagen. 

Individuell aber können Sie auch die eigenen Wanderwege nutzen: Durch ein faszinierendes Mosaik aus Primärwald, Sekundärwald, Wildflüssen und Weideflächen. 

 

Tag 3: Abreise und Weiterreise

Nach dem Frühstück werden Sie zum Cafe Delecias gefahren und können mit Ihrem Wagen Ihre Reise fortsetzen. Oder ein Transfer erwartet Sie hier.  

  

Enthalten: 

  • Transport Cafe Las Delicias - Selva Bananito Lodge - Cafe Delicias
  • Übernachtung inkl. Vollpension (ohne alkoholische Getränke)
  • Geführte Aktivitäten laut Verlauf

 

Nicht enthalten: 

  • Alkoholische Getränke
  • optionale Aktivitäten wie Reiten oder UL-Flug
  • Trinkgelder
Selva Bananito Lodge
inkl. Frühstück
inkl. Abendessen

Eine Ökolodge inmitten des Regenwaldes der Karibik. Hier wird sichtbar, wie Naturtourismus und Umweltschutz miteinander funktionieren. Praktische und geschmackvolle Holzhäuser verteilt auf einem großen Naturgrundstück. Es fehlt an Nichts, nur Internet und Strom ist nicht durchgängig verfügbar. Einer der besten Orte, um mit Haut und Haaren in den Regenwald einzutauchen. Die Geräusche, die Düfte und auch die Feuchte und Wärme gehören dazu. 

Corcovado Paket 5 Tage ab 890,- €

C
flusssierpe1_martinkersting.jpghttps://die-naturreise.de/sites/default/files/pictures/lib1/flusssierpe1_martinkersting.jpgMartin KerstingMartin Kersting
Mangroventour bei Sierpe 
arahellrot1_martinkersting.jpghttps://die-naturreise.de/sites/default/files/pictures/lib1/arahellrot1_martinkersting.jpgMartinKerstingMartinKersting
Hellrote Aras leben an der Küste 

Tag 1: Überfahrt nach Drake Bay ab Sierpe

Sie sollten bis um 10 Uhr in Sierpe am Fähranleger sein. Wenn sie per PKW hierher gelangen, können sie ihren Wagen hier gegen Gebühr auch bewacht abstellen. Dann beginnt ihr Abenteuer und sie fahren mit zum Teil offenen Booten durch die grandiose Mangrovenlandschaft. Nach rund 1 Stunde zügiger Fahrt wird der spannende Mündungsbereich durchfahren und sie gelangen auf das offene Meer. Eine weitere Stunde, dann haben sie das Küstendorf Drake erreicht und sie erleben eine "Nassanlandung" am Strand. Beim Aussteigen und Gepäck helfen ihnen routinierte Hände. Trotzdem ist eine gewisse körperliche Fitness erforderlich!

 

Tag 2 - Tag 4:  Freie Tage auf der Osa-Halbinsel

Unternehmen sie eine Tagestour in den sagenhaften Corcovado-Nationalpark. Mit Mittagessen am Strand (Boxlunch) und geführter Wanderung in einer gemischten Gruppe. Der streng geschütze Teil dieses Parks darf nicht individuell betreten werden und so ist es erforderlich in der Gruppe zu bleiben. Dafür ist die Artenvielfalt enorm, zählt zu den höchsten auf der Erde. 

Nehmen Sie teil an einer Halbtagestour zur Isla Caño und zum Schnorcheln. Sie fahren dazu mit offenen Booten über das bewegte Meer, sehen unterwegs mit Glück auch Delfine, Seevögel oder Meeresschildkröten. Vor der Isla werden sie dann "wassern": Vom Boot aus können Sie einen oder zwei Schnorchelgänge unternehmen. Dazu ist es zwingend erforderlich, sie an die Anweisungen des Bordpersonals zu halten. Dafür ernten sie sicher eines der besten Unterwassererlebnisse, welches man ohne Flasche und aufwändiger Technik so erleben kann. Doktorfisch, Papageifisch und sogar Riffhaie dürften zu sehen sein! Die Insel selbst ist streng geschützt und darf nicht betreten werden. 

Nutzen sie den weiteren freiern Tag zur individuellen Gestaltung. Der Strand ist wunderschön, Aras fliegen auch außerhalb des eigentlichen Parks, also auch in und um das versteute Dörfchen Drake, überall umher. Es gibt keine ausgewiesenen Wanderwege, aber die wenig befahrenen Wirtschaftswege laden zu Touren ein. Fragen Sie aber auch wenn Sie spontan noch Tatendrang verspüren, im Hotel nach. Flexibel kann hier zum Beispiel eine weitere geführte Tour oder jegliche Art von Wassersport hinzugebucht werden. 

 

Tag 5: Reise zurück nach Sierpe (und in das Zentraltal)

Es geht wieder mit dem Boot zurück nach Sierpe, zum Fähranleger. Hier nehmen Sie ihr Auto wieder in Empfang und setzen Ihre Reise fort. Oder sie werden hier von Ihren privaten Abholservice empfangen. 

Übrigens: Es besteht auch von Sierpe eine gute öffentliche Busverbindung bis nach San Jose. Für ganz "kleines" Geld und mit einem Schuß Abenteuer garantiert. Öffentliche Busse können wir jedoch leider nicht für Sie reservieren. Es gilt: Anstehen-Zahlen-Einsteigen-Busfahren.

 

Enthalten: 

  • Übernachtung inkl. Vollpension
  • Englischsprachige Reiseleitung
  • Tagesausflug in den Nationalpark Corcovado 
  • Ausflug zur Isla Caño mit Schnorcheln (Halbtag)
  • Transfer von Drake Bay zum Hotel und vom Hotel nach Drake Bay zurück
  • Transport - Sierpe - Drake Bay - Sierpe 

 

Nicht enthalten: 

  • Alkoholische Getränke
Pirate Cove
inkl. Frühstück
inkl. Abendessen

Eine kleine Anlage inmitten der unbeschreiblich ursprünglichen Natur. Nur 12 Zimmer in verschiedenen Kategorien, alles in rustikaler Holzbauweise. Wenn man bedenkt, wo man hier weitab der Zivilisation ist, dürfen sie als Luxus bezeichnet werden. Rundum findet der Naturfreund und Fotograf beste Bedingungen. Der Strand unmittelbar angrenzend. Unter einem hübschen offenen Rancho werden die Mahlzeiten serviert und wer möchte, dem steht ein schöner Pool zu Erfrischung zur Verfügung.

01.jpghttps://die-naturreise.de/sites/default/files/pictures/lib1/01.jpgPirate CovePirate Cove
0013.jpghttps://die-naturreise.de/sites/default/files/pictures/lib1/0013.jpgPirate CovePirate Cove
hotel1.jpghttps://die-naturreise.de/sites/default/files/pictures/lib1/hotel1.jpgPirate CovePirate Cove

Golfo Dulce Paket 4 Tage ab 720 ,- €

D
ameisenvogel-weissohrciris_baumgartner.jpghttps://die-naturreise.de/sites/default/files/pictures/lib1/ameisenvogel-weissohrciris_baumgartner.jpgI.BaumgartnerI.Baumgartner
Weißohr-Ameisenvogel 
greif-fischbussardciris_baumgartner.2.jpghttps://die-naturreise.de/sites/default/files/pictures/lib1/greif-fischbussardciris_baumgartner.2_0.jpgI.BaumgartnerI.Baumgartner
Fischbussard 

Tag 1: Reise von San Jose zur Esquinas Rainforest Lodge

Sie reisen mit ihrem Mietwagen oder per Privatransfer an und sollten rund 2 Stunden vor Sonnenuntergang an der Unterkunft sein. Das gilt in Costa Rica eigentlich für alle Fahrten, Hotels und Ankünfte. Insbesondere, wenn sie etwas abseits gelegen sind. Die letzten Meter Schotter muss man nicht im Halbdunkeln haben. Wenn man mal das Hinweisschild zur Unterkunft sucht, ist es mit Licht einfacher. 

Stauen sie über die Fülle des Lebens hier im Umfeld und gleichen Lebensraum des Corcovado-Nationalparks. Sie dürfen hier einige spezielle Tier- und Vogelarten erwarten, die es nur hier im äußersten Südwesten Costa Ricas gibt. 

 

Tag 2 & Tag 3:  Freie Tage in der Region Golfo Dulce

Unternehmen sie eine geführte Wanderung im nahen Piedras Blancas National Park. Ein englischsprachiger Guide steht ihnen zur Verfügung und zeigt Ihnen seine Heimat. Finden Sie mit ihm Riesenameisen, Kleinen Ameisenbär, Feuerschnabelarassari und beindruckende Baumriesen mit Brettwurzeln. Nützliche und kuriose Dinge des Urwaldes lernen sie während des Walks. 

Das Reiten ist ebenfalls inklusive, nach Absprache und wann sie möchten. Sprechen Sie dazu bei Ankunft die Kollegen vor Ort an und so kann dieses Erlebnis vorbereitet werden. Denn denken Sie daran: Viele Tiere haben vor Pferden weniger Scheu als vor Zweibeinern.

Alternativ können Sie auch eine sportliche Mountainbiketour unternehmen.

 

Ein besonderes Erlebnis ist das Schnorcheln im klaren Fluß! Hier bietet der Rio Bananito besonders gute Möglichkeiten: Sehen Sie viele Fische, die Aquarianer in ihren Becken pflegen, wie Harnischwelse, Buntbarsche der Gattung Chichlasoma oder Lebendgebährende Zahnkarpfen. 

 

Für weitere Aktivitäten, geführt oder individuell, steht ihnen das Hotelpersonal zur Seite. Fragen Sie einfach und entscheiden spontan.

  

Tag 4: Reise in das Zentraltal


Reisen sie individuell zurück in das Zentraltal oder setzen sie von hier ihre Costa Rica Rundreise fort. 

 

Enthalten: 

  • Übernachtung inkl. Vollpension
  • Geführte Wanderung im Nationalpark
  • Reit- oder alternativ Mountainbiketour

 

Nicht enthalten: 

  • Alkoholische Getränke
  • Anreise ab/bis San Jose
Esquinas Rainforest Lodge
inkl. Frühstück
inkl. Abendessen

Weitläufige, sehr ansprechende Lodge im Regenwald, nur 2 km vom der Ortschaft La Gamba entfernt. Eigene Wanderwege auf dem Gelände. Nur wenige geräumige Zimmer in Holzbauweise: Geschmackvoll und praktisch. Ideal für Vogelbeobachter, Naturfreunde und Fotografen. Die schmackhaften Essen sind inklusive und werden unter dem offenen originellen Rancho serviert. Eine Bar steht für ein kühles Blondes am Abend zur Verfügung. Freuen sie sich weiter auf einen Naturpool (neben dem Klassischen)!

esquinas_lodge_aerial_2.jpeghttps://die-naturreise.de/sites/default/files/pictures/lib1/esquinas_lodge_aerial_2.jpegEsquinas LodgeEsquinas Lodge
esquinas_lodge_restaurant_1.jpeghttps://die-naturreise.de/sites/default/files/pictures/lib1/esquinas_lodge_restaurant_1.jpegEsquinas LodgeEsquinas Lodge
esquinas_lodge_room_2.jpeghttps://die-naturreise.de/sites/default/files/pictures/lib1/esquinas_lodge_room_2.jpegEsquinas LodgeEsquinas Lodge

Guanacaste Paket 4 Tage ab 440,- €

E

Tag 1: Anreise 

faultier_zweifinger_adobe.jpghttps://die-naturreise.de/sites/default/files/pictures/lib1/faultier_zweifinger_adobe.jpgMartin Kersting
Zweifingerfaultier 
baumguanacastemartinkerstingcra005b99.jpghttps://die-naturreise.de/sites/default/files/pictures/lib1/baumguanacastemartinkerstingcra005b99.jpgM. KerstingM. Kersting
Guanacase oder auch Ohrenfruchtbaum 
Sie reisen individuell oder per Transfer an und sollten gegen 16 Uhr vor Ort sein. Den Transfer können Sie durch uns organisieren lassen: Möglich sind u a Privattransport ab San Jose / Zentraltal, Touristenbus (Interbus) mit namentlicher Abholung, öffentlicher Überlandbus bis La Cruz und dann Abholung vom Fincapersonal oder auch Abholung in Liberia (knapp eine Stunde Fahrt).

Um 16 Uhr spätestens anzukommen, hat den Vorteil, sich vor Ort noch bei Tageslicht zurecht zu finden. Im Busch, auf Schotterpisten und in wenig besiedelten Gegenden sowie dem Einbruch der Dunkelheit um 18 Uhr "leuchtet" das ein. 

 

Die Fica Canas Castilla ist der beste Ort in Zentralamerika, um den Lebensraum Trockenwald kennen zu lernen. Besser als jeder Nationalpark. Auf einem 

strukturreichen Gelände gibt es maximale Abwechslung. 70 Hektar Gelände und unzählige eigene Wanderpfade. Nur 8 Zimmer befinden sich direkt am gestauten Fluss. Über Ihren Köpfen turnen Brüll- und Klammeraffen. Am Fluss leben Krokodil und Kahnschnabel. Mit gutem Frühstück und Küche am Abend ist es so nochmal so schön, die Natur zu genießen. 

 

Tag 2 und 3: Unternehmungen 

Hier stehen ihnen 4 Wanderwege auf eigenem Gelände zur freien Verfügung. Wenn Sie es sportlicher mögen, können Sie wenig befahrene Wirtschaftswege in der direkten Nachbarschaft bis in die nächsten kleinen authentischen Dörfchen wandern. Die Wanderwege sind zumeist gut gehbar, aber zum Teil und je nach Regenintensität auch mal matschig. In einzelnen kurzen Abschnitten haben sie auch Klettersteigcharakter. Aber dafür sind Sie, im Gegensatz zu Wegen in Nationalparks, den ganzen Tag mit der Natur alleine. 

Inkludiert haben wir eine geführte Fincawanderung. So erfahren Sie auch etwas über die hiesige Landwirtschaft, über Rinder und Pferde, über Orangen, Moringa, Teak und Pitaya-Wein-Herstellung. Oder zur Geschichte der Finca, des Dorfes, der Stadt La Cruz hier direkt an der Grenze zu Nicaragua. 

 

Mit enthalten ist ebenso ein Ausritt mit den hauseigenen Pferden. Einer der Arbeiter der Finca wird Sie führen und begleiten. 

 

Als weitere Aktivität empfehlen wir Ihnen optional:

  • Die nahe Küste. Mehrere fast menschenleere Buchte erwarten Sie kurz hinter La Cruz. Vögel an Mangroven "spotten" oder Baden? Fragen Sie die Fincabetreiber nach einem Taxi, um Sie dort hin zu bringen und abzuholen (Taxi kostet extra).
  • Ein Tagesbesuch im Rincon de la Vieja Nationalpark mit seinen vulkanischen Wundern im Bergregenwald (1,25 Std. Anreise). Fragen Sie auch hier nach Transfer von der Finca aus (Transfer extra). 
  • Ein Tagesbesuch in Nicaragua mit Granada, den Isletas de Granada und San Juan del Sur. Fragen Sie dazu am Anreisetag den Herbergsvater nach den aktuellen Möglichkeiten (Extrakosten).

 

Tag 4: Rückfahrt in die Hauptstadt San Jose

Nach dem Frühstück "satteln" Sie ihre Pferde und es heißt Abschied nehmen. Reisen Sie weiter durch Costa Rica oder zurück in das Zentraltal, individuell oder von uns organisiert. 

 

Enthalten: 

  • Geführte Fincawanderung 
  • Reittour 
  • Frühstück und Abendessen

 

Nicht enthalten

  • Alkoholische Getränke

 

Finca Cañas Castilla
inkl. Frühstück
inkl. Abendessen

Schweizer Freunde betreiben seit über 20 Jahren diese Finca in Alleinlage am Fluss und im Trockenwald. Nur 8 Zimmer in 4 Doppelcabinas. Praktisch und geschmackvoll. Das gesamte Gelände mit vielen Wanderwegen ist 70 Hektar groß. Sehr gutes Frühstück mit selbstgebackenem Brot und abends die besten Gerichte in Guanacaste zaubert die Herbergsmutter Agi. Ein Muss für alle Naturfreunde, Birdwatcher und Fotofans. 

caascastillacabina_juergenastridohlendorf.jpghttps://die-naturreise.de/sites/default/files/pictures/lib1/caascastillacabina_juergenastridohlendorf.jpgJuergen&AstridOhlendorfJuergen&AstridOhlendorf

Termine & Preise

Enthalten im Reisepreis

  • An- Abtransfer wie im Text des Bausteins angegeben (Zentraltal, Unterkunft oder Sierpe)
  • Mahlzeiten und Getränke wie im Baustein und Verlauf angegeben
  • Naturführungen und Ausflüge wie beschrieben
  • Übernachtung im Doppelzimmer

Nicht enthalten im Reisepreis

  • nicht erwähnte Speisen und Getränke
  • optionale Ausflüge und Führungen
  • Trinkgelder für Hotelpersonal, Fahrer oder Guides


Weiterführende Information

 Ihr Spezialist für Costa Rica und Spanien
sowie besondere Naturregionen.